Meine ersten Gehversuche

Mai 4, 2010 at 11:06 am (Uncategorized)

Am Anfang möchte ich mich erst mal bei meinen treuen Lesern Bedanken, die regelmäßig sich die Mühe machen, sich meinen Ausführungen hinzugeben.

Nun aber wieder zum Tagesgeschäft.

Wie bereits angekündigt habe ich die letzte Woche begonnen, die ein oder andere Session auf dem nächsten Limit zu spielen. Die Ausflüge waren zu Beginn doch recht zaghaft, denn die Spielweise war doch sehr viel unterschiedlicher als ich es gedacht hatte.

Der große Unterschied den ich bisher feststellen konnte war der, dass die Gegner mit mittelmäßigen Händen viel öfters bereit sind, über 3 Straßen zu zahlen, als auf den Unteren Limit.

Dafür musste ich einige male Lehrgeld bezahlen, stellte mich aber schnell darauf ein, sodass sich die Verluste in grenzen hielten und ich sogar die ein oder andere Session im Plus abschließen konnte.

Hier ein Beispiel

http://www.pokerhand.org/?5407981

Ich halte A7s im BB und der Co raist auf 3BB, der SB callt und ich calle hier mit fast jedem Blatt.

Der Flop ist perfekt für mich. Ich treffe Trips mit top Kicker. Der SB spielt mit einer min min min Bet an und ich calle nur, denn für mich stet fest das der SB hier eine sehr gute Hand hat. Der PFA erhöht auf 2/3 Pot und wie zu erwarten callt auch der SB diese Erhöhung. Dann am Turn der check des SB in der Hoffnung, dass der CO noch mal anspielt. ich checke auch und leider auch der CO. Dann am River nochmals die min Bet vom SB und ich entscheide mich zu raisen, da ich hier glaube, dass ich die beste hand halte und keiner meiner Gegner ein FH hat sondern nur eine schlechtere 7.

Der CO foldet und der SB callt mit der von mirerwarteten schlechteren 7. Allerdings hätte ich hier am Turn schon eine weitere Bet platzieren sollen um ggf noch mehr Geld vom Co zu bekommen.

Beim nächsten Beispiel war die Sache einfach.

http://www.pokerhand.org/?5408009

Ich bekomme AA und raise UTG mein Gegner im BB reraist mich und ich ihn ein weiteres mal. Er geht All In und ein leichter call für mich. Dennoch bin ich etwas erstaunt über die schwache Hand mit der er ein rereraise in ein all in pusht.

Beim nächsten Beispiel war der Pokergott mal wieder gegen mich

http://www.pokerhand.org/?5408025

Ich halte hier KK in MP und  raise auf 4.5 BB und bekomme 2 caller.

Der Flop gefällt mir ganz gut, denn ein A ist nicht zu sehen. Der SB spielt ca 1/3 Pot an und UTG callt. ICh raise natürlich und bekomme  ein reraise vom SB. Ich calle hier seinen all in move weil ich glaube dass er mit JJ schon PF geraist hätte und andere Hände mir nicht sinnvoll erscheinen. Er zeigt AJ . Doch leider kommt am turn der zweite J und am River keine Hilfe mehr für mich.

Aber dies war bisher der einzige BAD BEAT auf dem neuen Limit und so konnte ich mit einem leichten Plus abschließen.

Die BR beträgt nun 174$

Mal sehen was die Zukunft bringt. Drückt mir die Daumen!!!!!!!!!!!!

Permalink 5 Kommentare

Mehr Zeit, ausgeruht und dadurch erfolgreich!!!

April 8, 2010 at 5:44 pm (Uncategorized)

Nachdem ich die letzten 2 Wochen wieder begonnen habe zu studieren und am Anfang des Semesters genug Zeit bleibt um zu Pokern, habe ich die Zeit genützt um meinen Plan, die Limits zu stürmen, weiter in die Tat umgesetzt.

Weiterhin auf dem Limit NL 2/4 ct konnte ich sehr gute Gewinne einfahren.

Gutes Spiel, keine Bad Beats und ein wenig Glück brachten mir einen wahren Geldregen.

Hier eine Hand gegen einen Gegner den ich eine Zeit lang am Tisch beobachtet habe und feststellen musste, dass er eine Callingstation ist.

http://www.pokerhand.org/?5341343

Und auch hier bewahrheitete sich meine Einschätzung.

Er callt meine beiden Bets und hofft wohl auf runner runner.

Doch hier bleibe ich Siegreich und streife das Geld ein.

Bei der nächsten Hand konnte ich zwar wieder als Sieger hervorgehen, jedoch hätte ich wohl etwas mehr Geld aus meinem Gegner herausleiern können. Wenn ich den Turn schiebe und mein Gegner am River noch mal setzt, hätte wohl der ein oder andere $ mehr zu meiner BR gefunden, aber hinterher ist man immer schlauer.

http://www.pokerhand.org/?5341367

Wie schon in den Tagen zuvor, hatte ich spaß an meinem Spiel und dies schlug sich auch auf meinen Gewinn nieder.

So ereignete sich auch diese schöne Hand, bei der mein Gegner trotz vieler Möglichkeiten die seine Hand hier schlagen, sich nicht von  ihr trennen kann. Mich hat es sehr gefreut:

http://www.pokerhand.org/?5133520

Wir hatten beide schon annährend den doppelten Stack vor uns liegen als ich 44 bekomme. Und wer mich kennt weiß, dass dies meine Lieblingshand ist. Denn eine alte Pokerweißheit besagt: “ 4 on 4 never lose!“ weil es sind ja schließlich die LEET- Asse.

Mein Gegner callt zunächst und ich spiele 4 1/2 BB an, und bekomme ein Reraise, das ich in Position bezahle. Der Flop ist natürlich Traumhaft für mich, da ich mein Set floppe und sein, wie von mir vermutetes, Overpair oder AK AQ weit hinten liegen. Er spielt 2/3 Potsize an und ich bezahle zunächst. Am Turn dann eine weitere 4. Ein Vierling Vierer. Ist das nicht herrlich!?!

Mein Gegner spielt unverdrossen weiter, ohne sich Gedanken zu machen ob seine KK noch gut sind. Mir ist es recht und bezahle die 4/5 Bet am Turn.

Die zweite 2 am River scheint ihn auch nicht zu stören und er stellt seinen restlichen Stack in die Mitte. Ein leichter Call für mich und ein Rießenpot für meine Verhältnisse.

http://www.pokerhand.org/?5133566

Hier mit einer Hand die wenn ich nicht im Bb sitzen würde sofort in den Muck wandern würde. Doch meine Gegner steigen alle aus, bis auf einen Caller UTG. Der Flop bringt mir gar nichts, bis auf den Gutshot, aber auch mein Gegner checkt. Am Turn tatsächlich meine 6 zur Straße und ich spiele Potsize an, werde geraist, und versuche mit einem Reraise zu sehen wo ich stehe. Mein Gegner bezahlt das Reraise und ich vermute einen starken Draw bei ihm. Mit der 9 am River bin ich nicht besonders glücklich und spiele check call. Er zeigt sein Set und ich streiche die Kohle ein.

Meine BR steht durch diese 2 absolut genialen Wochen auf 163$

Wenn der Erfolg so anhält, werde ich bald mal einige Versuche auf NL 5/10 ct starten

Permalink 1 Kommentar

Die Zeit

März 24, 2010 at 3:26 pm (Uncategorized)

Ich habe nun schon lange nichts mehr von mir hören lassen, was ganz einfach daran lag, dass ich kaum Zeit gefunden habe um zu spielen.

Ich habe meine Ferien damit verbracht, bei einem Getränkehersteller zu arbeiten. Da ich täglich zwischen 8 und 12h gearbeitet habe, fand ich selten Zeit um zu Spielen. Und wenn ich dann mal gespielt habe, hatte ich mit erheblichen Verlusten zu kämpfen, weil ich schlicht zu müde und deswegen unkonzentriert war.

Aber ab nächster Woche geht mein Studium endlich weiter und dann werde ich mit Sicherheit wieder öfters die Zeit haben zu spielen und dann auch ausgeruhter :X

Meine BR ist auf 72$ abgesackt.

Doch wenn ich die Ruhe finde wird sich sicherlich ein Aufwärtstrend einstellen.

Also bis die Tage

Permalink 1 Kommentar

Es geht wieder Aufwärts!

Februar 7, 2010 at 12:40 pm (Uncategorized) ()

Nach einiger Zeit, in der sich Bad Beats und mein schlechtes Spiel die Klinke in die Hand gegeben haben, wurde ich nun nicht mehr vom Pech verfolgt und konnte mich auf mein Spiel zurückbesinnen. Doch zu Beginn der in der letzten Woche gewohnte Verlauf.

http://www.pokerhand.org/?5161506

Ich bekam JJ in mittlerer Position und raise auf 4 1/2 BB und bekomme einen Call am Buton. Der Flop bringt QQ7 rainbow.

Ich Spiele also noch mal Potsize an und mein Gegner callt. Am Turn dann eine weitere Bet in Potgröße. Auf dem River dann der K.

Ich überlege mir was mein Gegner wohl hält, dass er 2 Straßen bezahlt und setze ihn auf ein mittleres Paar. Der König passt mir da ganz gut. Ich spiele also noch mal Potsize an und werde all in geraist. Ich bezahle und er zeigt sein FH mit Ks. Trotzdem war das aus meiner Sicht gut gespielt bis zum Turn, aber ich hatte ihn einfach falsch taxiert. Am River wäre ich dann mit check-call, check-fold wohl besser gefahren.

Dennoch ließ ich mich diesmal nicht wieder zu durchgängig schlechtem Spiel verleiten, wie es in der letzten Woche der Fall gewesen war.

Ich spielte relativ tight Preflop und versuchte aus guten Händen das Maximum aus meinem Gegner herauszuholen. Dazu dieses schönes Beispiel

http://www.pokerhand.org/?5161655

Ich halte im BB AQ os und vor dem Buton startet ein Gegner mit einem Minraise, dass vom Button gecallt wird. Ich zahle auch und schaue mir den Flop an, der mir mit 34Q top Paar top Kicker bringt. Allerdings auch mit 23 in Karo einen Flush und Straßendraw. Ich spiele aber natürlich Potsize an, der „Preflopaggressor“ steigt aus und der Button zahlt. Auf dem Turn dann das A. Mögliche Straße mit 45, das aus meiner Sicht nicht in der Range dieses Spielers liegt. Ich bin mir mit den top  two Pair sicher und spiele nochmals Potsize an, der Gegner callt nur, für mich ein weiteres sicheres Zeichen, dass er immer noch keine fertige Hand hat. Am River dann der K. Kein weiteres Karo, zwar mit JT die Straße, aber das wäre zu hart 2 Straßen zu bezahlen, um auf  Runner Runner zu hoffen. Also eine weitere Bet. Er ist durch meine Bet all in und zeigt seinen Flushdraw mit dem er zum Glück für mich auf dem River noch seinen König trifft und schiebt sein Geld zu mir.

Zwischendrin immer mal wieder kleinere Rückschläge, die mich aber nicht von meiner Linie abgebracht haben

http://www.pokerhand.org/?5161685

Doch vor allem solche Hände, bei denen ich gut treffe und meine Gegner sich nicht auf Turn und River irgendetwas Besseres zusammen lucken brachten mich auf die Erfolgsspur zurück

http://www.pokerhand.org/?5161690

Ich treffe mit 88 mein Set am Flop, doch so richtig glücklich bin ich nicht da auf dem Flop auch 3 mal Herz liegt. Dennoch spiele ich mein Set an, denn selbst wenn er seinen Flush schon hat oder trifft, liegt die  Wahrscheinlichkeit noch bei 34% für mein FH. Am Turn dann die Qs. Eine weitere Potsizebet wird vom Gegner bezahlt. Und auch am River kein weiteres Herz. Ich befinde meine Hand für gut und setze ihn auf AJ AQ. Er zahlt meine Bet wieder und zeigt QT. Sein Stake wandert zu mir und ich beende nach einer Durststrecke von einer Woche eine session wieder mal mit Gewinn. Nicht viel aber immerhin im Plus.

Meine BR steht nun bei 87$

Ich versuche auch bei den nächsten Sessions meiner Linie treu zu bleiben und wenn mich nicht all zu viele Bad Beats erwischen :D, bin ich mir sicher, den kleinen Aufschwung fortsetzen zu können!

Permalink 2 Kommentare

Erst hatte ich kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu!?!

Februar 4, 2010 at 12:28 pm (Uncategorized)

So oder so ähnlich hätte man die laufende Woche beschreiben können. Doch im Nachhinein betrachtet war vor allem schlechtes Poker daran schuld, dass ich insgesamt verlor.

Ich weiß noch nicht so genau an was es lag, aber meine Entscheidungen waren mehr als schlecht und ich musste auch gut dafür bezahlen.

http://www.pokerhand.org/?5153010

Hier zB habe ich KK und freue mich endlich mal wieder über eine gute Hand. Ich raise also 4BB im SB und bekomme einen Call vom BB. Kein A im Flop, aber evtl ein Straßendraw. Ich spiele also Potsize an und werde geraist. Was nun? Ich entscheide mich hier zum Reraise und werde abermals geraist und zwar all in. Spätestens jetzt hätte ich meine Könige nicht mehr für gut halten dürfen, denn entweder ein Set, AA, oder die fertige Straße, was aber eher unwahrscheilich war, würde mich hier all in setzten. Dennoch calle ich und meine Chips wandern zu meinem Gegener mit dem Trips.

Auch bei der nächsten Hand spiele ich einfach schlecht:

http://www.pokerhand.org/?5153005

Hier mit ATs gegen meinen Gengner am Button. Nach meinem Preflopraise, dann das A am Flop, ich schiebe hin zu meinem Gegner der in Position auch anspielt. Dann muss ich aber Reraisen um mein A zu schützen. Doch ich bezahle nur, die Q am Turn bringt mir zwar weitere Outs, aber die Wahrscheilichkeit hier noch zu gewinnen, lag in etwa bei etwa 40%. Und selbst am River zahle ich die 3. Bet meines Gegners, der mit seinen 2 Paaren das Geld einstreift.

Und natürlich der Klassiker:

http://www.pokerhand.org/?5153069

Hier halte ich KK und laufe gegen AA. Nicht unbedingt schlecht gespielt aber ärgerlich!

Wie ihr seht, habe ich in der letzten Woche nicht mein bestes Poker gezeigt, was evtl auch daran lag, dass ich innerhalb von 3 Tagen 2 Klausuren zu bewältigen hatte 😡

Ich hoffe, dass ich zu meinem bewährten Spiel zurückfinden werde und somit auch wieder Gewinne einfahren kann.

Meine BR ist nun auf 82$ geschrumpft.

Niemand ist immer der Gewinner. Und wenn das jemand sagt,

ist er entweder ein Lügner, oder spielt kein Poker.

Permalink 1 Kommentar

Geht das ewig so weiter?

Januar 30, 2010 at 11:25 am (Uncategorized)

Das Wochenende stand vor der Tür und ich hatte trotz zeitlicher Engpässe etwas Zeit gefunden, um ein paar Hände zu Spielen. Schließlich lief die letzte Woche ja mehr als gut für mich. Also setzte ich mich an die Tische und es sollte auch gleich so für mich weiter laufen.

http://www.pokerhand.org/?5133566

Hier sitze ich im BB mit 57 os und bekomme einen Caller UTG. Der Flop bringt mir gar nichts, bis auf den Gutshot, aber auch mein Gegner checkt. Am Turn tatsächlich meine 6 zur Straße und ich spiele Potsize an, werde geraist, und reraise for value. Mein Gegner bezahlt das Reraise und ich vermute einen starken Draw bei ihm. Mit der 9 am River bin ich nicht besonders glücklich und spiele check call. Er zeigt sein Set und ich streiche die Kohle ein.

Doch was dann passierte war unglaublich. Ich meine wer dachte, dass das ewig so weiter gehen würde, hat noch nie im Leben Poker gespielt. Aber die Art und Weise  wie mein Geld zu meinen Gegnern wanderte, hatte ich so auch noch nicht erlebt. Hier mal 2 Beispiele:

http://www.pokerhand.org/?5136215

http://www.pokerhand.org/?5136217

Dieser Spieler der mich hier 2 mal mit einem Herocall ausnimmt, sollte wohl eher Lotto spielen. Da gewinnt man mit Glück meistens mehr.

Aber es ging noch weiter:

http://www.pokerhand.org/?5136225

Hier ein SSS der mit seinen suited connectors gegen meine KK die Straße am Turn trifft und mein gefloptes Set am River auch keie Hilfe mehr bekommt. Aber das passiert nun mal.

Bei der nächsten Hand auch wieder ein Herocall meines Gegners:

http://www.pokerhand.org/?5136241

Bei dieser Hand halte ich JJ in spöter Position. Ich raise und bekomme vom Buton einen Call. Der Flop ist wunderbar für mich da ich ihn auf ein starkes A setze und spiele an. Er raist mich um meine Contibet zu testen, und ich bezahle erneut um auf dem Turn alles klar machen zu können. Ich checke also zu ihm hin um ihn dann zu raisen. Gesagt getan und er callt tatsächlich mit totaler Luft zu diesem Zeitpunkt. Die Q am River passt dann aber zu meienm derzeitigen Verlauf. In dieser Hand hätte ich evtl. ein Reraise am Flop bringen müssen. Eure Meinung könnt ihr mir gerne kundtun.

Ich versuchte mich durch all diese Dinge nicht aus der Ruhe bringen  zu lassen und spielte gelassen mein Spiel weiter.

Lange Rede, meine BR steht trotz dieser Verluste nur leicht im Minus bei 89$

Ich hoffe sehr, dass sich dieser Downswing wieder  ändert und ich meine Talfahrt beenden kann.

Permalink 1 Kommentar

Der Erfolg hält an!!!

Januar 29, 2010 at 9:11 am (Uncategorized)

In den letzten Tagen, hatte ich wieder ein wenig Zeit und konnte auch ein paar Hände spielen.

In meinem derzeitigen Limit mit 2/4 ct fühle ich mich richtig wohl und kann auch stetig Gewinne einfahren. Aber nicht nur mein Spiel, sondern wie im nächsten Fall, hilft  mir auch das Glück ein wenig weiter.

http://www.pokerhand.org/?5132906

Mit meinem mittlerem Paar spiele ich an und bekomme von einem SSS einen call. Der Flop ist natürlich super für mich, denke ich zumindest, und spiele nochmals Potsize an. Am Turn dann der Vierling für mich und ich ärgere mich ein wenig, dass mein Gegenüber nicht mehr Geld für den Pot hat.

Ich spiele nochmals an, er callt und bin recht erstaunt, dass er mit TT am Flop  vorne war. Ich hatte ihn auf ein A mit T J Q. Gut für mich gelaufen.

In der nächsten Hand ein sehr schönes Beispiel, um seinen Hand im Spiel zu testen.

http://www.pokerhand.org/?5132930

Ich sitze mit AK im SB und erhöhe, da vor mir noch keiner im Spiel ist.

Zu meiner Verwunderung werde ich geraist, bezahle und schaue mir den Flop an. Ich treffe hier meinen K und checke zum PFA. Der spielt halbe Potsize an. Ein klares Zeichen für mich, dass er entweder eine sehr starke Hand hält, oder Luft. Deshalb hier das starke reraise um zu checken wo ich stehe,  und zu vermeiden, dass seine Hand auf den weiteren Straßen noch stärker wird.

Sein fold zeigt mir, dass tatsächlich nur Luft hinter seiner Bet steckte.

Durch viele weitere Hände konnte ich meine BR auf sage und schreibe 94$ ausbauen, und hoffe, dass der Erfolg anhält!!!

Permalink Schreibe einen Kommentar

Auf der Straße zum Glück

Januar 28, 2010 at 2:49 pm (Uncategorized)

Hallo,

von hier aus möchte ich Euch in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten erzählen wie ich versuche, beim Onlinepoker, mich von einem Limit zum nächsten zu hangeln und Euch dabei auch die ein odere andere Hand posten und euch erklären warum ich diese oder jene Entscheidung dabei getroffen habe.

Starten werde ich mit 50$ Startguthaben von Pokerstrategy.com auf Cake Poker.

In diesem Pokeraum gibt  es Limits in den verschiedensten Größen. Angefangen von ,02/,04 bis hin zu 300/600.

Da dieser Pokerraum auch amerikanischen Pokerspielern zutritt gewährt, sind zu fast allen Zeiten alle Limits gut besetzt.

Aber nun zu meinem Spiel:

Wie gesagt startete ich mit einem Startkapital von 50$.
Ich spielte die ersten Tage gleich mal ein paar Hände und konnte auch rasch meine Bankroll steigern.
Ich spielte ein wenig zurückhaltend und versuchte gute Hände in guter Position zu spielen.
Hierfür ein schönes Beispiel:

http://www.pokerhand.org/?5129955

Ich saß in mittlerer Position und bekam AK.
Standard raise und finde eine caller einen Platz vor mir.
Natürlich treffe ich in dieser Hand vorbildlich.
Meine Contibet wird sowohl am Flop als auch am Turn gecallt.
Trotzdem ich gut getroffen habe, mach ich mir Gedanken was der Gegner haben könnte.
Am River dann für mich eine schlechte Karte, da sowohl eine Straße als auch der Flush möglich wären.
Aber die Spielweise meines Gegners lässt mich zu dem Entschluss kommen, dass er sowas wie KJ oder KQ gehabt hat und spiele noch mal an und er passt.

Ein weiteres Beispiel:

http://www.pokerhand.org/?5129985

Hier bekomme ich Asse, und eine willige Cashcow die Ihren K maßlos überspielt und mir das Geld rüberschiebt

So, genug erzählt.
Meine BR steht mittlerweile schon 78$
Wollen wir hoffen, dass es so weitergeht!

Permalink Schreibe einen Kommentar